Berliner Buggy - Freunde


Montage
 
 

Buggy-Club-Berlin.de

Buggy-Club.de - Das Buggy-Forum

Buggytrends- News aus der Buggy-Szene

Buggy-Friends

Geplante Touren im Kroatienurlaub


Tour 11


Die verlassene Stadt





Größere Kartenansicht



Dvigrad

Wer ganz abgeschiedene Wege bevorzugt, dem empfehlen wir die 1630 während einer Pestepidemie verlassene Stadt Dvigrad (Duecastelli) aufzusuchen.Wer über den fertigen Schnellstraßenabschnitt Vrsar-Vodnjan fährt, überquert eine lange Brücke über den Limski Fjord. Von dort aus kann man bereits die Ruinen der Stadt Dvigrad erkennen. Die eigentliche Zufahrt erfolgt über die Ortschaft Kanfanar.

Im Frühmittelalter wurden zwei direkt nebeneinander liegende Burgfestungen, Parentino und Moncastello, errichtet. Die Doppelburg Dvigrad entstand aus diesen beiden Burgfestungen. Mit der Pest im Jahre 1631 verließen jedoch alle Bewohner von Dvigrad panikartig die Festung, und gründeten das nahe gelegene Kanfanar.

Auf dem höchsten Hügel von Dvigrad stand einst eine Sofienkapelle. Die Pfarrkirche von Kanfanar beherbergt noch heute eine Statue der heiligen Sofia mit zwei Burgen in ihren Händen. Von den Ruinen hat man einen sehr schönen Blick auf die umliegenden Landschaft. Sie sollten unbedingt einen Rundgang durch die beiden sehr beeindruckenden und malerisch gelegenen Ruinen machen. Seien Sie allerdings darauf vorbereitet, dass die ganze Atmosphäre schon ein wenig gruselig wirkt.

Die Ruindenstadt Dvigrad hat im Laufe der letzten Jahrhunderte unzählige Legenden und mystische Geschichten hervorgebracht.

Eine noch heute in den Köpfen der Einheimischen festverankerte Geschichte ist die des berühmten englischen Abenteurers und Vizegouverneurs der britischen Karibik Sir Henry Morgan (1635-88). Er lebte zunächst als ein Art Räuber, kämpfte gegen die Spanier, plünderte Panama und wurde dafür von England inhaftiert, später begnadigt und geadelt. Als Beute seiner Raubzüge soll er einen sagenhaften Schatz vergraben haben und zwar bei Dvigrad. Nur zwei Kilometer von Dvigrad entfernt liegt das Städchen Mrgani, dessen Gründung aufgrund der Namensähnlichkeit von Sir Henry in Zusammenhang gebracht worden ist. Die Menschen im Landesinneren nahmen folglich an, dass auch dort der legendäre Schatz vergraben sei.

Wir wünschen viel Spass bei der Schatzsuche ...


Bildquelle: istrien.info



29,9 km – ca. 35 Minuten


-------------------------

Mrgani


Bildquelle: reiseberichte-kroatien.de



3,2 km – ca. 5 Minuten


-------------------------

Kruncici

Kruncici liegt im Hinterland der Region Vrsar-Funtana in der Gemeinde Sveti Lovrec Pazenaticki.


Bildquelle: images.tourist-online.de



7,0 km – ca. 11 Minuten


-------------------------

Selina



5,3 km – ca. 9 Minuten


-------------------------

Prkacini


Bildquelle: tzpazin.hr



12,6 km – ca. 23 Minuten


-------------------------

Rojnici


Bildquelle: istrianet.org



12,4 km – ca. 18 Minuten


-------------------------

Hreljici



12,5 km – ca. 16 Minuten


-------------------------

Krnica

Zielort


Route gesamt :

Route nach/zu Krnica, Marcana, Kroatien


89,4 km – ca. 2 Stunden, 11 Minuten



-------------------------